AmritaVidya

AmritaVidya ist die Weisheit, das Wissen über die Unsterblichkeit. Im weltlichen Radius verstehen wir darunter meist körperliche und seelische Unsterblichkeit.

Die wahre Unsterblichkeit liegt jedoch in der Rückkehr in den ursprünglichen Geist (unsere wahre Natur) – in das eine, das große Bewusstsein.

Unsterblichkeit, Befreiung, Glück – wird immer im Außen gesucht – niemals wird man sie dort finden. Die Rückkehr kann nur in uns selbst passieren.

Die Schule des Erleuchtungsweges lehrt die Methoden dieser Rückkehr.

Wir benutzen die vielfältigsten Methoden des Wissens (Yoga – Studium – Meditation) und der heiligen Sexualität (linkshändiger tantrischer Pfad) gleichsam als Werkzeuge für den Weg zurück zum Ursprung – den Erleuchtungsweg.

Die Zusammenführung des gesamten Wissens über den Erleuchtungsweg mit der Verbindung des linken und rechten Pfades wird offengelegt von Maitreya, dem Buddha der Zukunft, ein Aspekt des Ur-Buddhas Amitabha.

Maitreya ist der Letzte, der noch einmal den wahren Dharma lehrt. Diese Zukunft und gleichzeitig das letzte Zeitalter ist JETZT.

Wie kann ich verstehen?

Für viele mag der innere Weg noch nicht (be-)greifbar zu sein, in diesen Fällen scheint eine wissenschaftliche Betrachtung hilfreich.

Dafür empfehlen wir das Interview mit Dr. Ulrich Warnke, das Bewusstsein aus dem Blickwinkel der Quantenphysik betrachtet und nachweist (sehr leicht verständlich erklärt – man muss kein Physiker sein ; ) )

Im Anschluss sollte die 4-teilige Filmreihe „Innere Welten – Äußere Welten“ angesehen werden, die unglaublich gut die Zusammenhänge über das eine universelle Bewusstsein und unsere Illusion der Trennung (Ich-denke, also bin-Ich) beschreibt.

Viele weise Lehrer, wie Shakyamuni-Buddha und seine Inkarnation der große Padmasambhava, haben immer betont, alle Lehren zu betrachten, die zur Befreiung führen.

Kein blinder Glaube mehr an das, was Menschen als Buddhismus, Christentum usw. oder heilige Schriften etabliert haben!